Brunnen Park

Dynamo Bonn hat die Roisdorfer Quellen zum zweiten mal zu einem Freundschaftsspiel herrausgefordert. Bereits im September 2013 traf man sich in Buschdorf zu einem Trainingsspielchen, dass die Roisdorfer Quellen deutlich für sich entscheiden konnten. Behilflich war dabei aber auch ein roisdorfer Saboteur, der in die Startaufstellung von Dynamo eingeschleust wurde. Kalter Krieg 2.0!

 2015 01 26 FS dynamo bonn KLDie Vorzeichen für das Spiel standen nicht sonderlich gut, Samstag wurde endlich noch mal das Rheinland mit Schnee bedacht. Dafür hat es Montag nur einmal geregnet... von morgens bis abends. Da es in Buschdorf einen tollen Kunstrasenplatz gibt, konnte das Spiel aber trotz kleinerer Schneefelder angepfiffen werden. Netterweise spendierte Dynamo Bonn einen Schiedsrichter für das Spiel, der die Partie ruhig und gut leitete. Während der 2x40 Minuten wurde auf beiden Seiten viel gewechselt, besonders die Roisdorfer Quellen nutzten die Chance um neue/potenzielle Spieler zu testen.

In einem schnellen Spiel, der naße Kunstrasen tat seinen Teil dazu, agierten die Gastgeber von beginn an sehr ballsicher und ließen den Ball gekonnt durch ihre Spielerreihen wandern. Dynamo kam dadurch auch zu den ersten Torchancen, von denen eine in der 10. Minute in ein Tor verwandelt werden konnte: Schneller Konter, Ball auf den linken Flügelspieler, flache Hereingabe die unglücklich durch drei Roisdorfer Spieler durchflutscht und vom gegnerischen Stürmer verwandelt werden kann. Zehn Minuten später das gleiche Bild, wieder über Links, im ersten Versuch an den Pfosten, abgefangener Ball am 16er flach ins linke Eck, Tor. Die Schwachstelle, wie unser Ersatztorhüter Daniel Witt, der diesmal nicht als Papagaios auftrat, selbst feststellte.

Im weiteren Spielverlauf kamen die Gäste aus Roisdorf besser ins Spiel und spielten sich wiederholt Abschlüsse aus der Ferne heraus. Der Anschlusstreffer gelang Sven Stapf aber durch einen direkten Freistoß, den er perfekt in den linken Winkel haute. Stefan Sauer hatte in der ersten Halbzeit noch den Ausgleich auf dme Fuß, scheiterte aber an sich selber. Das 1:2 der ersten Halbzeit war dann letztlich auch der Endstand der Partie. Erwähnenswert wäre noch der Versuch von Stefan VdK sich während der Partie auswechseln zu lassen.

Wir bedanken uns bei Dynamo Bonn für das faire Freundschaftsspiel und hoffen der Anschiss in der Kabine war nicht zu heftig... trotz des Sieges. Wir waren froh, dass wir die Kabine abschließen konnten ;) Nächste Woche beginnt dann der Erst des Lebens mit dem Pokalspiel gegen die Knochenbrecher aus Niederkassel.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok