Brunnen Park

weihnachtskarte2015 KL

Die Roisdorfer Quellen spielen auch im nächsten Jahr in der zweithöchsten Spielklasse des Betriebssport-Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg! Zwar hat die Mannschaft sportlich alles dafür gegeben am Ende der Tabelle zustehen, auf der Jahreshauptversammlung des BKV Bonn/Rhein-Sieg gab es aber ein klares Veto durch die anderen Vereinsvertreter im Großfeld.

Hierbei stachen vor allem die Mannschaften aus der A-Gruppe hervor, die sich impulsiv für einen Verbleib der sympathischen Kicker aus dem Vorgebirge einsetzten. Damit die Roisdorfer Quellen B-klassisch bleiben können, war ein gewiefter Griff in die Trickkiste notwendig, den selbst Sepp Blatter stotternd zurücklassen würde. Anstatt Sonderpunkte für den gepflegtesten Umgangston in der Halbzeitpause oder die nachhaltigsten Duschtechniken zu vergeben, wird einfach die C-Gruppe abgeschafft und die A- und B-Gruppe auf je 14 Mannschaften vergrößert.

Es muss eigentlich nicht erwähnt werden, dass die Roisdorfer Quellen natürlich gegen diesen Vorschlag gestimmt haben. Nicht nur sympathisch, auch noch bescheiden! Trotzdem wurde der Vorschlag mit 15 zu 12 Stimmen angenommen. Damit brechen die Roisdorfer den eigenen Rekord und bleiben zum ersten Mal drei Spielzeiten in der zweithöchsten Spielklasse! Schon jetzt kann man von einer goldenen B-Gruppengeneration sprechen.

"Es ist einfach toll, diesen Rückhalt zu spüren. Wir wollen die in uns gesteckten Erwartungen erfüllen und im nächsten Jahr vielleicht 20 Tore schießen" sagt ein sichtlich mitgenommener Präsident Matthias Palm. "Ich lehne mich jetzt zwar weit aus dem Fenster, aber klares Ziel für die kommende Saison ist der sichere Klassenerhalt fünf Spieltage vor Ende der Saison. An dieser Aussage werde ich mich am Saisonende messen lassen... müssen!"

zindikus tobias KLDie Roisdorfer Quellen reagieren auf den schlechten Saisonstart und verleihen Mittelfeldspieler Tobias Zindikus für zwei Jahre an den FV Künzelsau. Dies bestätigte Präsident Matthias Palm am Ostermontag, Grund dafür sollen körperliche und konditionelle Überschüsse sein.

"Schon als Tobias im März 2013 zu uns gekommen ist, befand er sich in einem körperlich guten Zustand. Mit unserem damaligen Trainer Sven Stapf versuchten wir durch spezielle Trainingsmaßnahmen (regelmäßige Dartabende inkl. gemischtem Butterbuffett), Defizite aufzubauen. Dies ist unser leider nicht in dem Maße gelungen, wie wir es erhofft hatten", resümiert Matthias Palm. "Spätestens nach der wiederholten Teilnahme am Tough Mudder und der erfolgreichen Ausbildung zum Fitnesstrainer war uns klar, dass es so nicht weitergehen kann."

fv kuenzelsau KLTobias Zindikus spielt deshalb ab sofort für den FV Künzelsau, aktueller Tabellen-14. in der Kreisliga A, Württembergischer Fußball-Verband. Zusätzlich wurde er im örtlichen Kegelverein angemeldet, um auch neben dem Fußball an einem Body-Mass-Index arbeiten zu können, der dem BKV Bonn/Rhein-Sieg würdig ist.

"Wir wünschen Tobias viel Erfolg beim FV Künzelsau und hoffen, dass er die Chance für sich nutzt. Vielleicht schaut er sich ja auch noch etwas von seiner Lieblingsmannschaft, dem HSV ab. Dieser verkörpert aktuell alle Tugenden des Betriebssportes in Reinform", schwärmt Präsident Palm.

Der Fußballausschuss des BKV hat gerade den kompletten ersten Spieltag abgesagt und holt dafür Pokalspiele auf Kunstrasen nach. Grund für die Absage ist die Sperrung der Aschenplätze durch die Stadt Bonn. Somit ist auch kein Training auf unserem Heimplatz möglich, bitte informiert euch im Forum über eine Alternative.

Dynamo Bonn hat die Roisdorfer Quellen zum zweiten mal zu einem Freundschaftsspiel herrausgefordert. Bereits im September 2013 traf man sich in Buschdorf zu einem Trainingsspielchen, dass die Roisdorfer Quellen deutlich für sich entscheiden konnten. Behilflich war dabei aber auch ein roisdorfer Saboteur, der in die Startaufstellung von Dynamo eingeschleust wurde. Kalter Krieg 2.0!

 2015 01 26 FS dynamo bonn KLDie Vorzeichen für das Spiel standen nicht sonderlich gut, Samstag wurde endlich noch mal das Rheinland mit Schnee bedacht. Dafür hat es Montag nur einmal geregnet... von morgens bis abends. Da es in Buschdorf einen tollen Kunstrasenplatz gibt, konnte das Spiel aber trotz kleinerer Schneefelder angepfiffen werden. Netterweise spendierte Dynamo Bonn einen Schiedsrichter für das Spiel, der die Partie ruhig und gut leitete. Während der 2x40 Minuten wurde auf beiden Seiten viel gewechselt, besonders die Roisdorfer Quellen nutzten die Chance um neue/potenzielle Spieler zu testen.

In einem schnellen Spiel, der naße Kunstrasen tat seinen Teil dazu, agierten die Gastgeber von beginn an sehr ballsicher und ließen den Ball gekonnt durch ihre Spielerreihen wandern. Dynamo kam dadurch auch zu den ersten Torchancen, von denen eine in der 10. Minute in ein Tor verwandelt werden konnte: Schneller Konter, Ball auf den linken Flügelspieler, flache Hereingabe die unglücklich durch drei Roisdorfer Spieler durchflutscht und vom gegnerischen Stürmer verwandelt werden kann. Zehn Minuten später das gleiche Bild, wieder über Links, im ersten Versuch an den Pfosten, abgefangener Ball am 16er flach ins linke Eck, Tor. Die Schwachstelle, wie unser Ersatztorhüter Daniel Witt, der diesmal nicht als Papagaios auftrat, selbst feststellte.

Im weiteren Spielverlauf kamen die Gäste aus Roisdorf besser ins Spiel und spielten sich wiederholt Abschlüsse aus der Ferne heraus. Der Anschlusstreffer gelang Sven Stapf aber durch einen direkten Freistoß, den er perfekt in den linken Winkel haute. Stefan Sauer hatte in der ersten Halbzeit noch den Ausgleich auf dme Fuß, scheiterte aber an sich selber. Das 1:2 der ersten Halbzeit war dann letztlich auch der Endstand der Partie. Erwähnenswert wäre noch der Versuch von Stefan VdK sich während der Partie auswechseln zu lassen.

Wir bedanken uns bei Dynamo Bonn für das faire Freundschaftsspiel und hoffen der Anschiss in der Kabine war nicht zu heftig... trotz des Sieges. Wir waren froh, dass wir die Kabine abschließen konnten ;) Nächste Woche beginnt dann der Erst des Lebens mit dem Pokalspiel gegen die Knochenbrecher aus Niederkassel.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok