Brunnen Park

Nächste Termine

Mo, 25.06.2018, 20:15 - 22:15
8.ST // Roisdorfer Quellen - Postbank
Sa, 30.06.2018, 14:00 - 22:00
Brunnenfest
So, 01.07.2018, 12:00 - 20:00
Brunnenfest

Suche

Anmelden

Winterzeit gleich Freizeit gleich nix los. Deswegen stellen wir euch heute einmal unseren Spieler Torsten Schneider vor, der uns bereitwillig ein Winterinterview gegeben hat:

schnigge

Frage: Wie ist dein Eindruck/Fazit von der Saison? Sportlich
Torsten: Grundsätzlich ist es schade, dass wir nicht aufgestiegen sind wegen einem einzigen Pünktchen.
Ich finde, dass die Truppe sich mittlerweile gefunden hat und dass das Zusammenspiel immer besser geht. Daher glaube ich auch, dass wir eine erfolgreiche neue Saison spielen werden.
 
Frage: Wie bist du zu den Roisdorfer Quellen gekommen?
Torsten: Im Suff bin ich an die Theke (im Bönnsch) gekettet worden mit ca. 3621 Bier bestochen worden und dann gezwungen worden einen Vertrag zu unterschreiben, der nur Ausläuft mit dem Tode.
Selber Schuld sag ich da nur, jetzt bleibe ich!
P.S. wo ist eigentlich mein Tütchen mit dem Jahreshonorar
 
Frage: Wie ist die Mannschaft...sportlich/menschlich im Vergleich zu deinen anderen Stationen?
Torsten: Sportlich ist das schwer zu beurteilen, da ja nicht alle „Vollblutkicker“ sind. Ich glaube aber wenn jeder der auf dem Platz steht alles gibt, sind wir nur ganz schwer zu schlagen.Menschlich…. Alles doofe! Ne quatsch, gefühlt komme ich mit jedem klar. Mit dem ein oder anderen ist der Kontakt ja was enger aber ich würde sagen ne coole Truppe.
 
Frage: Was war dein Highlight der letzten Saison?
Torsten: Mannschaftstour fand ich sehr sehr lustig und feucht fröhlich.
Jedes gewonnene Spiel war ein Highlight für sich und ich möchte von diesen noch viele erleben!!!
 
Frage: Wünsche für die neue Saison?
Torsten:Als erstes möchte ich gesund bleiben, viel Spaß haben, viele Spiel gewinnen und wenn es dann reicht gerne aufsteigen.
Noch mal eine tolle Tour erleben und das die Truppe zusammen bleibt.Prost.
 

Kurz nach Ende der Saison traf die Online-Redaktion Geschäftsführer Guido Rübhausen, der mittlerweile ca. 1 Jahr im Amt ist, um ihm mal ein paar kleine Fragen zu stellen.

Roisdorfer Quellen: Knapp ein Jahr bist zu jetzt 2. Mann im Verein, wie war die Arbeit mit Präsident Matthias Palm?

Guido Rübhausen: Bisher kann man leider nicht von gemeinsamer Arbeit sprechen, was z.T. an mir liegt, aber eben auch ein Resultat aus noch nicht geregelten kompetenzen ist. Ich weiß leider nicht wirklich was ich für eine Aufgabe zu erledigen habe, werde mich aber in nä. Zeit nochmal damit beschäftigen.

Roisdorfer Quellen: Was habt ihr in dem Jahr erreicht bzw was folgt noch in der nächsten Amtszeit?

Guido Rübhausen: Tja was haben wir erreicht? Jedenfalls nicht den Aufstieg. Das ist sehr schade, da das Potential in dem Team vorhanden ist. Wir werden dieses Ziel aber nicht außer Augen lassen. Die Neuverpflichtung von Björn ist auf jeden Fall sehr positiv zu sehen, da er uns spielerisch und menschlich weiterbringt. Das Thema Trainigsanzüge musste leider zurückgestellt werden, da einige Spieler die körperliche Fitness vernachlässigt haben und dadurch nicht mehr in die hautengen Kleidungsstücke passen. Also liebe Caios arbeitet an euch ;-)

Roisdorfer Quellen: Seid 2 Jahren schaffen wir es nicht eine Mannschaftstour zu organisieren. Glaubst du das es 2010 möglich ist, das die Roisdorfer Quellen endlich mal wieder gemeinsam durch Deutschland bzw Europa tingeln?

Guido Rübhausen: Eine Tour sollte machbar sein. Mein Vorschlag wäre, dass auf der JHV ein Termin z.B. im Sommer geplant wird und dass es sich um ein realistisches Ziel handelt, z.B. Zelten an der Ahr. Auslandsreisen halte ich für eher unrealistisch.

Roisdorfer Quellen: Demnächst findet die JHV/Weihnachtsfeier bzw Saisonabschluss statt. Was erwartest du von diesen Events?

Guido Rübhausen: Beim Saisonabschluss bin ich leider nicht am Start zwecks Spielersichtungen in Münster.
Zur JHV kann nur gesagt werden, das wird legendär. Ich freue mich auf diesen Abschluss und möchte an dieser Stelle der Familie Herzog und den Organisatoren schonmal danken. In diesem Jahr soll zudem verhindert werden, dass Wasie alle Bingo-Scheine aufkauft.

Roisdorfer Quellen: Im Umfeld der lokalen Presse geht das Gerücht das du in dubiose Zockerrunden geraten bist und dort mit dem Geld des Vereins spielst. Möchtest du dich zu diesen Vorwürfen äußern?

Guido Rübhausen: Mein Anwalt hat mir davon abgeraten mich vorab zu äußern, da es sich um ein schwebendes Verfahren handelt. Nur soviel: "Ich tue das weil ich ein absolut reines Gewissen habe."

Zur Person: Guido Rübhausen, Geschäftsführer der Roisdorfer Quellen, ist seit September 2007 in unserem Verein und kann auf eine gloreiche Karriere bei 3 großen Clubs im Vorgebirge zurückblieben; err spielte für BW Oedekoven, den VfL Alfter und in Volmershoven. Privat ist er sehr oft im Fit7Fitness anzutreffen, wo er sich mit starken Bodybuildern an den Geräten austobt. Dazu ist er bekannt für eine grandiose und umfangreiche Dino-Sammlung.

 

Interview mit unserem neuen Spieler Björn Lamprichs über den Kontakt, den ersten Eindruck und seine Ziele.

Roisdorfer Quellen: Wie ist der Kontakt zu den Roisdorfer Quellen entstanden?

Björn Lamprichs: Mein Kontakt zu den Roisdorfer Qullen ist auf der Hochzeit von Michael (d.Red. Michael Osang) zustande gekommen. Sascha Kentenich hatte schon den ein oder anderen Pernod-Cola intus und hat mich gefragt, ob ich nicht Lust hätte bei euch im Team zu spielen. Da ich schon lange wieder Lust hatte zu kicken, habe ich nicht lange überlegt und sofort zugesagt.

Roisdorfer Quellen: Was ist dein Eindruck vom Team?

Björn Lamprichs: Also ohne mich jetzt einschleimen zu wollen ist mein erster Eindruck echt klasse. Die Jungs sind alle super nett und haben mich direkt toll aufgenommen. Mit den Namen komme ich noch nicht so klar aber das kommt im Laufe der Zeit. Werde auch ab und zu mit in die Schänke kommen. Versprochen!

Roisdorfer Quellen: Deine Ziele nächste Saison? (eigene Ziele/Mannschaftsziele)

Björn Lamprichs: Mein Ziel für die nächste Saison ist es natürlich zu spielen. Wobei ich keine Ansprüche stellen möchte. Am Montag war es ganz gut, dass ich erst zur Halbzeit gekommen bin, denn ich war schon ein wenig nervös. Das ein oder andere Tor wird mir auch gelingen (Anm.d. Redaktion: Fallrückzieher). Ziele mit der Mannschaft ist der Aufstieg, viel Spaß und eine Saison ohne nennenswerte Verletzungen innerhalb der Mannschaft.

Roisdorfer Quellen: Wo hast du in der Jugend gekickt und wie war dein sportlicher Werdegang?

Björn Lamprichs: Also ich habe in der Jugend gar kein Fussball gespielt, außer ab und zu auf dem Bolzplatz mit Freunden. Dann habe ich von 1993-1995 bei Rot-Weiss Elfgen (Grevenbroich) in der Kreisliga C gespielt. Danach von 2 Jahre in der Thekenmannschaft Allrather Hof. Das war auch das letzte Mal, dass ich auf einem großen Feld mit 11 gegen 11 gespielt habe. Danach nur noch freizeitmäßig mit Kumpels.

Roisdorfer Quellen: Bist du Fussball-Fan von einem bestimmten Team und wenn ja, warum?

Björn Lamprichs: Ich bin mit Leib und Seele Fan von Borussia Mönchengladbach. Das ist mir von meiner Mutter und meinem Patenonkel in die Wiege gelegt worden. Ich leide zwar sehr in den letzten Jahren aber das bringt mich nicht davon ab weiterhin zur Borussia zu fahren. Habe ja auch 1995/96 auch schon "erfolgreichere" Zeiten miterleben dürfen.

Rosidorfer Quellen: Was wirst du in genau einem jahr am letzten Spieltag der nächsten Saison machen?

Björn Lamprichs: Alle Tiger mit Bier bespritzen, weil wir den Aufstieg feiern!